Unser Beitrag zur Bewältigung der Corona-Pandemie

Start des Impfzentrum

Veröffentlicht: 10.02.2021
 

Die Feuerwehr Weilerswist leistet ihren Beitrag zur Bewältigung der Corona-Pandemie im Kreis Euskirchen.

Zum Start des regionalen Impfzentrums des Kreises Euskirchen in Marmagen stehen seit Montag, 8. Februar, im Hintergrund mehr als zwei Dutzend Einsatzkräfte aus den kommunalen Feuerwehren zur Verfügung, um im Bedarfsfall an Schlüsselstellen den Betriebsablauf zu unterstützen. Daneben wird der Führungsstab des Kreises Euskirchen den Präsenzbetrieb aufnehmen und den Krisenstab in der Kreisverwaltung über den Start der Impfkampagne unterrichten.


„Hierzu wurde im regionalen Impfzentrum sogar ein provisorischer Stabsraum eingerichtet“, erläutert Kreisbrandmeister Peter Jonas. „Die Feuerwehren im Kreis Euskirchen sind seit Monaten in die Planungen zur Einrichtung des Impfzentrums eingebunden. Gemeinsam mit den Hilfsorganisationen, der Bundesanstalt Technisches Hilfswerk und dem Kreisverbindungskommando der Bundeswehr werden unsere Helferinnen und Helfer alles tun, um für einen erfolgreichen Start der Impfkampagne im Kreis Euskirchen zu sorgen.“


In den vergangenen Wochen kamen Feuerwehren bereits mehrfach im Rahmen von eigens zusammengestellten Task-Forces in den Einsatz, um in Pflegeeinrichtungen Abstrichproben zu entnehmen.

Weitere Informationen finden Sie unter:
icon externlink smallhttps://corona.kreis-euskirchen.de